Berechnen der Schuhgröße

Berechnen der Schuhgröße

Messt Eure Fußlänge. Dazu stellt Ihr Euch am einfachsten auf ein Lineal. Achtet darauf, daß Ihr beide Füße exakt messt. Verschiedene Fußlängen sind nicht ungewöhnlich. Differenzen um eine halbe Größe von beiden Füßen eher normal. Orientiert Euch in jedem Fall am längeren Fuß.


Die Füße sollten nach vorne ca. 1 bis 1,5cm Platz 'Luft' haben. Bei einigen Läufern schwellen die Füße bei längeren Läufen etwas an. Sie nehmen daher für diese Läufe etwas längere Schuhe. Wettkampfschuhe werden eher kürzer gewählt. Das weichere Obermaterial gibt beim Laufen etwas nach. Zudem verlagert sich beim schnelleren Laufen der Aufsatzpunkt der Füße zunehmend unter den Körperschwerpunkt, sie 'schieben' daher weniger in den Schuh.

Ebenso werden Spike-Schuhe sehr knapp getragen. Hier kommt zum verstärkten Zug in die Fersenkappe der vermehrte Gegendruck der Dornen. Kürzere Schuhe bieten so mehr Halt. Auch hier wird allerdings zwischen kürzeren (Sprint) und längeren Distanzen unterschieden.


Addiert zur gemessenen Fußlänge den gewünschten Platz, den Ihr vorne im Schuh benötigt. Teilt diesen Wert dann durch den Faktor 0,666 (1 'französischer Stich = 6,66mm) und Ihr erhaltet die benötigte Größe in der französischen (F) Norm. Beispiel: 26,55cm Fußlänge + 1,5cm geteilt durch 0,666 ergibt ungefähr Schuhgröße 42. Die Wahl fällt also in diesem Fall bei den Männergrößen auf die US 8,5 – 9, bei den Frauengrößen auf 9,5 – 10 oder 10,5 – 11 je nach Hersteller.